Kartografie / GIS

Mit Hilfe von Geografischen Informationssystemen (GIS) werden die Primärdaten geologischer oder hydrogeologischer Informationen räumlich interpretiert und dargestellt. Das können bohrungs- bzw. messstellenbezogene Daten, aber auch in historischen geologischen Karten dokumentierte Informationen sein. Die Kopplung von Daten aus relationalen Datenbanken mit denen aus ArcGIS-lauffähigen Geodatabases steht dabei im Mittelpunkt unserer Arbeiten. Doch auch klassische hydrogeologische Themen wie Grundwassergleichenpläne und Stoffkonzentrationskarten werden durch viele unserer Projekte abgebildet.

Beispielprojekte:

  • Digitalisierung und Harmonisierung aller Lithofazieskarten Quartär (LKQ) 1 : 50 000 des Landes Sachsen-Anhalt PDF
  • Erarbeitung einer Flächenbilanz von Moorprojekten und sensiblen Mooren sowie Aufbau einer GIS-gestützten Datenbank – Moorinfosystem PDF
  • Erstellung eines GIS-Werkzeuges zur automatischen Erstellung von Grundwassergleichen- bzw. -differenzenplänen im Rahmen des Grundwassermanagements in Berlin
  • Regionalisierung von stofflichen Grundwasserbelastungen sowie Plausibilitätsprüfung flächendifferenzierter Grundwasserneubildungsraten PDF
  • Hydrogeologische Übersichtskarte von Deutschland im Maßstab 1 : 200 000, Durchführung hydrogeologischer und GIS-basierter kartografischer Arbeiten PDF
  • Erstellung digitaler hydrogeologischer Schichtlagerungskarten im Rahmen des grenzüberschreitenden Gewässer-Monitorings in der Europaregion POMERANIA PDF
  • Konzept und Erarbeitung einer Übersichtskarte zur Grundwasseroberfläche des Oberen Grundwasserleiters in Niedersachsen PDF